Hintergrund des DrachenFestes

OT-Hintergrund

Wie in jedem Götterpantheon, werden die verschiedenen Philosophien/Wege personifiziert. Daher werden die unterschiedlichen Wege als Drachen bezeichnet und gerne auch als Götterwesen gesehen, da sich damit am besten spielen lässt.

Oft kommt die Frage auf: „Ich diene aber bereits einem anderen Gott, wie kann ich dann

einem Drachen dienen?“. Der Hintergrund des DrachenFestes ist bewusst so gehalten, dass man sich mit so ziemlich jedem Charakter einbinden lassen kann. Jeder „Gott“ hat seine signifikanten Eigenschaften und so sollte man den Weg „seines Gottes“ in dem Pantheon der Drachen wiederfinden können.

Die Drachenlager selber repräsentieren diesen Weg, der Drache des Lagers selber repräsentiert alle Götter, welche die Eigenschaften des jeweiligen Lagers hat. Somit wird in der Regel jeder Gott eines Charakters wiederzufinden sein und so streitet man auf dem DrachenFest für den Gott des Charakters.

Das Drachenfest spielt zur Zeit der jungen zweiten Drachenwelt. Die Herrscher dieser Welt sind unsterbliche Brüder – die Drachen – verbunden durch ihre unabänderlichen Gegensätze.

Einst zerstörten die Drachen im Kampf um die Herrschaft ihre Heimat – die erste Welt der Drachen. Nachdem sie eine neue Welt erschaffen hatten, rufen sie nun einmal in jedem Jahr ihre Anhänger in die Drachenwelt, leiten sie mit schützenden Schwingen über das Meer und durch den großen Nebel zu ihnen.

Unter ihrem Schutz, angeführt von ihren Boten – den mächtigen Avataren – kämpfen alljährlich ihre Streiter um den Sieg. Wer hier als stärkster Drache siegreich aus der Schlacht hervorgeht, stellt für ein Jahr den Herrscher über die Drachenlande.

IT-Hintergrund

Die Erste Drachenwelt war zerstört. Zerbrochen und verwüstet unter dem Kampf der Drachenbrüder. Erst als ihre Welt verloren war, wurde ihnen bewusst, was sie mit ihrem Streit angerichtet hatten. Schuldgefühl überkam sie und sie schämten sich für das, was sie getan hatten. So trieben sie durch die Leere, doch am Rand ihres Bewusstseins entdeckten sie andere Welten.

Die Drachen beschworen den Hüter aus der Essenz der Ersten Drachenwelt, damit er ihnen ein lebendes Mahnmal sein sollte, für das, was sie angerichtet hatten und sie beschlossen, dass sie nie wieder gegeneinander kämpfen wollten. Doch um ihren ewigen Wettstreit fortführen zu können ersannen sie das Drachenfest.

Diejenigen, die den Wegen der Drachen folgten, sollten von nun an für die Drachen streiten. So legten sie ihre Macht in die Hände der Sterblichen und das Fest der Drachen nahm seinen Lauf…

Wyvern Crafts

Dein Online-Shop für LARP


Legenden der ersten Drachenwelt:
Zeit der Legenden

Vinland

Willkommen auf Vinland